Főoldal | Ausztria | Svájc | Németország | Svédcsavar | Sajtó cikkek | Turisztikai cikkek - PR cikkek | Interjúk | Saját Flickr Galéria

Genussferien in Kärnten mit atemberaubende Natur als Kulisse

Genussferien in Kärnten

 

Die Natur hat es mit Kärnten, Österreichs Süden, gut gemeint. Hier wartet ein Meer von sauberen, warmen Badeseen inmitten der Alpen. Und Berge, die von mächtigen Dreitausendern bis hin zu sanften Nocken reichen. Von deren Gipfeln schweift der Blick über ein Land, das geprägt ist durch die kulturelle Vielfalt des Alpen-Adria Raumes, vom milden und sonnenreichen Klima auf der Alpen-Südseite und von Menschen, die ihren Gästen mit Fröhlichkeit, Offenheit und einer großen Portion Lebensfreude begegnen. Kärnten ist Österreichs wasserreichstes Bundesland – es verfügt über nicht weniger als 200 Badeseen, 8000 Flusskilometer, 60 Heilquellen und 43 Gletscher. Und dazwischen: Zeugen einer aufregenden Geschichte – Burgen, Schlösser, Klöster.

Die wunderbare Kombination von Bergen und Seen sorgt dafür, dass aktives Genießen und intensives Erleben nicht zu kurz kommen. Die Kärntner Natur bietet dafür eine traumhafte Kulisse. So zum Beispiel zum Wandern: Je nach Lust, Laune, Anspruch und Kondition warten quer durchs Land beschilderte Touren in allen Höhenlagen. Höchster Berg im Land ist der Großglockner mit 3798 Metern. Hier beginnt auch Kärntens Weitwanderweg, der Alpe-Adria-Trail. Er führt in 43 Etappen und über 750 Kilometer über Kärnten und Slowenien bis an die Obere Adria in Italien. Wer es lieber gemütlicher angehen möchte: Geführte Naturerlebnisprogramme, wie es auch die “Magischen Momente” sind,   laden zum Erleben und Entdecken – der Bogen spannt sich von Wildtierbeobachtungen (z.B. Steinböcke, Adler, Murmeltiere) und kulinarischen Genussfloßfahrten mit Fischverkostungen über E-Bike-Touren und Sonnenaufgangswanderungen bis zu Gletschertrekking und Buchtenwandern im kleinen Holzruderboot.


Genussferien in Kärnten


Kärnten kann aber auch mit dem Fahrrad „erobert“ werden. So z.B. am beschilderten und in mehrere Etappen gegliederten Drauradweg, der sich entlang des Kärntner Hauptflusses Drau 222 Kilometer durch Kärnten schlängelt. Am Weg liegen neben vielen Sehenswürdigkeiten auch 50 Drauradweg-Wirte. Einzelne Etappen können per Zug, Schiff oder Drauradwegbus zurückgelegt werden, Gepäcktransport gibt es auf Wunsch. Insgesamt stehen in Kärnten ein 1300 Kilometer umfassendes markiertes Radwegenetz und 1800 Kilometer Mountainbikestrecken zur Verfügung.

Auch Golfer kommen in Kärnten auf ihre Kosten: 12 Plätzen mit unterschiedlichem Charakter stehen zur Auswahl, einigen von ihnen schmiegen sich an sanfte Hügel und geben einen herrlichen Ausblick auf Berge und Seen frei. Wer seiner Golf-Leidenschaft “ohne Grenzen” frönen möchte: Mit der Alpe-Adria-Golf Card können die 22 schönsten Plätze in Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien zum einheitlichen Preis bespielt werden.

Satt grüne Wiesen, die nach Kräutern duften, saubere Luft, glasklare Gewässer und eine intakte Tier- und Pflanzenzwelt. Dies alles ist auch Basis für eine facettenreiche Kulinarik, die dafür sorgt, dass man Kärnten auch schmecken kann. In der Kärntner Alpen-Adria-Küche – mit Einflüssen aus Italien und Slowenien – werden frische Zutaten aus den Regionen, alte Kochtraditionen und Neuinterpretationen zu einem schmackhaften Ganzen verschmolzen. Unbedingt probieren sollte man die Kärntner Käsnudel und fangfrischen Fisch aus Kärntner Zucht. Auch saisonale Gerichte schmecken vorzüglich, so z. B. die   Kirchtagssuppe, eine gemischte Fleischsuppe mit Gemüse und Schlagobers, begleitet von einem süßen Reindling, ein spezielles Hefegebäck mit Zimt und Rosinen. Zu den weiteren Besonderheiten zählt beispielsweise auch das Lesachtaler Brot, seine Herstellung wurde von der UNESCO als „immaterielles Kulturerbe“ auserkoren. Ein spezieller süßer Schnaps, der in Kärnten hergestellt wird: Korn- oder Obstbrand, in dem Zirbenzapfen für einige Wochen eingelegt werden.


Genussferien in Kärnten


Österreichs Süden lädt auch dazu ein, auf den Spuren einer aufregenden Geschichte zu wandeln. Viele Zeugen längst vergangener Zeiten – mehr als 400 Schlösser, Burgen und Wallanlagen – finden sich quer durchs Land. So die mittelalterliche Burgenstadt Friesach, wo mit einem Burgbauprojekt der Bogen zwischen Vergangenheit und Gegenwart gespannt wird. Im Rahmen dessen wird eine mittelalterliche Burganlage ausschließlich mit den im Mittelalter verfügbaren Hilfsmitteln – also ohne Strom und Maschinen – gebaut. Oder das mittelalterliche Benediktinerstift St. Paul, das zu einem Streifzug durch die europäische Kunstgeschichte einlädt. Das Spektrum der ausgestellten Objekte reicht von mittelalterliche Goldschmiedearbeiten bis hin zu einer der bedeutendsten Handschriftensammlungen der Welt. Zudem gibt es eine wertvolle Gemäldegalerie mit Werken von Rubens, Van Dyck, Holbein und Leonardo da Vinci. Zu einer ganz besonderen Reise in die Vergangenheit kann man sich beim alpinen Reiten im Nationalpark Hohe Tauern begeben. Mit gebirgserfahrenen, liebenswerten Pferden – allen voran Haflinger – wird auf den Spuren der Säumer gewandelt. Säumer galten als die Spediteure des Mittelalters, die auf dem Rücken von Pferden Waren von Süd- nach Nordeuropa brachten. Ihr Weg führte dabei über den Tauernhauptkamm. Intensive Naturerlebnisse sind bei dieser Tour garantiert.


Genussferien in Kärnten


5 Sehenswürdigkeiten, die man in Kärnten auf jeden Fall gesehen haben sollten:

  • Pyramidenkogel, höchsten Holzaussichtsturm der Welt mit der höchsten überdachten Rutsch Europas
  • Minimundus, kleine Welt am Wörthersee, mit rund 150 Modellen weltberühmter Sehenswürdigkeiten, die genau im Maßstab 1:25 nachgebaut wurden
  • Mittelalterliche Burg Landskron aus dem 9. Jahrhundert mit Adler Flugschau
  • Fahrt über die Großglockner Hochalpenstraße ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern. Hier liegt der höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner (3.798 m) mit dem Gletscher Pasterze. Auf 48 Kilometern wartet eine einzigartige Gebirgswelt mit blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen und ewigem Eis.
  • Eine Schiffsrundfahrt auf einem der Kärntner Seen (Wörthersee, Millstätter See, Ossiacher See, Weissensee)

 Mehr: http://www.kaernten.at

Text: MAROundPARTNER

Foto: Andy Küchenmeister Österreich Werbung, EDWARD GROEGER /KW, Heiko Mandl Kärnten Werbung, EDWARD GROEGER /KW Kärnten Werbung/


Vissza » Auf Deutsch

 

A cikk ajánlása!


Aktív rovatok



Szakmai partnereknek



Hasznos linkek



Iratkozzon fel INGYENES hírlevelünkre:
Név:
E-mail cím:

Adatait bizalmasan kezeljük, más részére nem adjuk át!







All right reserved: www.aktivpihenes.hu | Honlapkészítés - XLS.HU -
Ranking-Hits